Der Mobile Access-Blog

Der Mobile Access-Blog
Mann mit Schutzmaske schaut auf sein Handy

Zutrittskontrolle nach COVID-19

Das Coronavirus hat unsere Arbeitsweise, unser Reisen und unser Leben verändert. In so einer ungewissen Zeit ist es umso wichtiger, das zu kontrollieren, was möglich ist und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten. Nichtsdestotrotz lesen wir viele Artikel darüber, wie Innovation in und nach einer Krisenzeit stattfindet. Wir glauben, dass die Zugangskontrollbranche die Möglichkeit hat, dasselbe zu tun. Unser Hardware-Simulator ist nur ein Beispiel für ein innovatives Tool und zeigt, wie Unternehmen mit solch schwierigen Zeiten umgehen können. 

Zum Beispiel haben wir während dieser Coronakrise gesehen, wie die Akzeptanz steigt, von zu Hause aus zu arbeiten, bis hin zu Diskussionen in und um reibungslose/berührungslose Zugangskontrolle. Ja, die Branche der physischen Zugangskontrolle befindet sich mitten in einem Phasenwechsel. Lee Odess erwähnte in einem Interview vier Trends, die die Zukunft der Zugangskontrolle prägen werden. Eines davon umfasst die Gesundheit als Hauptschwerpunkt der Sicherheitsbranche. Wenn sich die Welt wieder normalisiert, müssen Unternehmen auf eine Verschiebung dessen vorbereitet sein, was in Bezug auf Sicherheit als akzeptabel zu erwarten ist. Gesundheit und Hygiene werden eine viel höhere Stellenwert erhalten. 

Bisher hatte die Zutrittskontrollbranche keine “Gesundheitsgeschichte”. Allerdings wollen Personen derzeit keine Türgriffe anfassen oder einen Türknauf berühren. Sie möchten nicht vor Ort sein und Schlüssel aushändigen und physischen Zugang zu Büros und Gebäuden gewähren müssen. Unternehmen in diesem Bereich müssen ihre eigene Geschichte schreiben, sonst wird es jemand von außen tun. Unserer Meinung nach ist COVID-19 ein guter Zeitpunkt, um die Zugangskontrolle auf ein moderneres, zukunftssicheres System zu aktualisieren. Bei Tapkey haben wir eine offene Plattform für mobilen Zutritt aufgebaut, um die Erfahrung und den Schutz des Users zu priorisieren. Dies ermöglicht ein einfacheres Arbeiten inner- und außerhalb des Büros und verhindert die Ausbreitung schädlicher Keime in gewerblichen Immobilien. 

Neben dem Gesundheitsaspekt muss sich die Zutrittskontrollbranche auch der Tatsache stellen, dass Zutrittskontrolle bzw. Smart Locks zu einem wichtigen Feature für Gebäude- oder Wohnungssoftware werden und nicht umgekehrt. Hier spricht man von Access as a Feature (ACaaF) Endbenutzer suchen nach mehr Wert als nur Sicherheit. Der Wert der Zutrittskontrolle steigt, wenn er in andere Systeme wie HR, CRM oder Tenant Experience integriert wird. Zutrittskontrolle wird eine zusätzliche Funktion (Access Control as a Feature) mit einem viel größerem Wertversprechen sein.

„Wir werden Zutrittskontrolle vielmehr als eine Funktion als eine eigenständige Branche sehen”, sagt Lee Odess, Gründer von Inside Access Control.