Blog für die Smarte Zutrittskontrolle

Blog für die Smarte Zutrittskontrolle
Smartphone mit der Tapkey App

Tapkey und CEStronics machen Smartphone zum Büroschlüssel

Pilotbetrieb des innovativen Zutrittssystems im A1 Start Up Campus gestartet

Tapkey macht das Handy zum virtuellen Schlüsselbund. Der österreichische Anbieter von digitalen Zutrittssystemen hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen CEStronics den „A1 Start Up Campus“ im 20. Wiener Gemeindebezirk mit der von ihm entwickelten Technologie ausgestattet. Sämtliche Büro- und Besprechungsräume der dort ansässigen Firmen wurden dabei mit Tapkey-fähigen Türzylindern ausgestattet.

„Als innovatives Unternehmen ist es uns ein Anliegen, auch im Facility Management immer Neues auszuprobieren und Entwicklungen aktiv mitzugestalten“, erklärt dazu Wilhelm Kroneisl, Leiter Facility & Resource Management, die Entscheidung. „Dass wir mit Tapkey in unserem A1 Start Up Campus die Lösung eines österreichischen Start-Ups einsetzen, war für uns daher ein logischer Schritt.“ Einer der Betriebe am Campus ist Flatout, Entwickler einer „Smart Home Solution“. CEO Daniel Marischka: „Wir nutzen nun schon seit einiger Zeit erfolgreich unsere Smartphones für den Zutritt zu unserem Campus-Büro. Und ganz nebenbei wird ein uraltes Problem von Türschlössern eliminiert: Schlüssel können einfach nicht mehr verloren gehen.“

Langwierige Bestellprozesse für neue Schlüssel gehören mit Tapkey überhaupt der Vergangenheit an, der Facility Manager kann die Zugangsberechtigung in der Sekunde online vergeben. Die CEStronics GmbH, eine 100%-Tochter der 1840 gegründeten C.Ed. Schulte GmbH, einer der größten Hersteller von Schließanlagen, entwickelt und produziert elektronische Zutrittskontrollsysteme in der deutschen Schlüsselregion Velbert und ist Tapkey-Technologiepartner der ersten Stunde. Die Cloud-basierte Zutrittslösung von Tapkey wurde dabei in die elektronischen Schließprodukte von CEStronics integriert, seit mehr als einem Jahr werden diese im Rahmen eines Pilotbetriebs in Einfamilienhäusern, Wohnungen, Vereinen, Co-Working Spaces und Büros eingesetzt.

„Mit dem Einsatz der Tapkey-Technologie bedienen wir neue Kundensegmente“, sagt Friedhelm Ulm von CEStronics. „Das Konzept ist auf sehr einfache Bedienbarkeit ausgelegt und somit auch für kleinere Schließanlagen ideal geeignet - besonders für den KMU-Bereich. Es war mit sehr überschaubarem Aufwand möglich, die Technologie in unseren digitalen Zylinder zu integrieren. Die Kompetenzen beider Unternehmen ergänzen sich perfekt.“ Eine Ausweitung des laufenden Pilotprogramms ist noch für diesen Sommer geplant, Tapkey-fähige Produkte von CEStronics werden voraussichtlich Anfang 2016 am Markt erhältlich sein.

Den Vorteil für Technologiepartner erklärt auch Markus Minichmayr, Mitbegründer und technischer Geschäftsführer der Tapkey GmbH: „Der Pilotbetrieb zeigt, dass das System sehr zuverlässig funktioniert. Wir ergänzen die mechanischen Kompetenzen der Partner mit unserer Expertise betreffend mobiler Lösungen, digitaler Sicherheit und Skalierbarkeit. In unterschiedlichen Kooperationen entstehen so rasch zukunftsweisende Zutrittsprodukte, wie z. B. für den Bereich Flottenmanagement.“

Zurück