Der Mobile Access-Blog

Der Mobile Access-Blog
Gesichtserkennung mit Smartphone

Solitru kombiniert Gesichtserkennung mit Mobile Access

In den letzten Jahren ist Tapkey von einem vielversprechenden Start-Up im Bereich Mobile Access zu einem etablierten Innovationspartner führender Unternehmen auf dem Kontinent gewachsen. Und genau das hat Solitru getan. Das Unternehmen, welches auf Biometrie und Digitalisierung  von Durchgangssystemen von Immobilien spezialisiert ist, ist aufgrund einer Integration auf uns zugekommen. Wir haben mit Marie Sievert, CEO von Solitru, über die Vision des Unternehmens gesprochen. Erfahre hier, wie Tapkey geholfen hat, diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

Sicherer physischer Zugang

Solitru wurde gegründet, um den Bedarf an einem aktuellen und zukunftssicheren Weg für gewerbliche Immobilienunternehmen zur Digitalisierung ihrer Immobilien im Hinblick auf ein digitales Zutrittsmanagementsystem zu erkennen. Die Vision von Solitru ist: Einen sicheren und effektiven Weg zu schaffen, um jede Person zu identifizieren und mit dem richtigen Zugangspunkt zu verbinden. 

„Als wir Solitru gründeten, standen wir vor der Herausforderung vertrauenswürdige und solide strategische Partner zu finden, sowohl für Hardware als auch für Software. Tapkey bietet uns eine großartige Plattform, um unsere eigene App- und Access-Management-Plattform zu entwickeln. “, sagt Marie Sievert, CEO von Solitru.

Integration für Innovation

Der Entscheidungsprozess war keine Hexerei. Solitru überprüfte die Tapkey Management API und Mobile SDK der Tapkey-Technologie. Besonders die Offline-Szenarien haben überzeugt.

„Die technische Dokumentation von Tapkey ist klar und unkompliziert beschrieben, enthält nützliche Code Snippets und Beispiele für einen schnellen Start. Tapkey war während des Evaluationsprozesses sehr offen, zugänglich und kooperativ.“, meint Marie Sievert.

Wenn es um Evaluation geht, spielt auch der Zeitrahmen für ein bestimmtes Projekt eine wichtige Rolle.

„Das Schreiben von PoC-Beispielen für die Integration mit den Schlössern und dem Tapkey-Backend hat nicht einmal Tage gedauert, sondern sage und schreibe paar Stunden!”, bestätigt Marie Sievert.

Zusätzlich erklärt sie: “Die gesamte Länge des Projekts wurde durch das Hinzufügen unserer Solitru-Komponente und der dahinter liegenden Logik verlängert. Für die “reine” Tapkey Integration haben wir ungefähr vier Wochen gebraucht.”

Mehrere Möglichkeiten der Identifizierung

Solitru bietet sowohl Fingerabdruck, PIN-Codes als auch Tags zur Identifizierung an. Aufgrund der fortschreitender Entwicklung im digitalen Bereich ist sich das Unternehmen sicher, dass die Gesichtserkennung die Zukunft für ein Zutrittsmanagementsystem ist.

„Wir priorisieren Gesichtserkennung zur Identifizierung. Wir sind fest davon überzeugt, dass Fingerabdrücke in naher Zukunft obsolet sein werden. Dieser Trend zeichnet sich auch im Mobilfunksektor ab.“, sagt Marie Sievert, CEO von Solitru.

Die Identifizierung erfolgt über die Gesichtserkennung durch die Smart Keys von Solitru. Die verwendete Technologie ist in den persönlichen Mobilgeräten (IOS und Android) integriert. Smart Keys und Zutrittsbereiche werden über das Zutrittsmanagementsystem von Solitru verwaltet. Es handelt sich dabei um eine Cloud-basierte Lösung, die es ihnen ermöglicht, bereits bestehende Cloud-basierte Plattformen wie Event-, Buchungs- und verschiedene Proptech-Plattformen für Endkunden zu integrieren. So schaffen sie ein nahtloses und reibungsloses Endkundenerlebnis.

Für Immobilienbesitzer und viele mehr

Die digitale Lösung von Solitru eignet sich für Immobilien- und größere Immobilienkomplexe. In den letzten Monaten sind auch andere Bereiche mit Digitalisierungsbedarf ins Blickfeld gerückt, wie z.B. das Baugewerbe, das Gastgewerbe und einige andere.

Das Unternehmen plant einen Launch für Dänemark im Herbst und möchte dann weiter in Europa expandieren. Daher ist eine starke Partnerschaft unverzichtbar.

„Tapkey ist kollaborativ und hat eine klare Geschäftsmentalität. Wir schätzen die Beziehung mit ihnen, ihre positive Einstellung und ihren hervorragenden Support. Sie verstehen Szenarien, die sie für uns als Partner in der Zukunft ermöglichen können.“, lobt Marie Sievert am Ende des Interviews.

Interview mit Marie Sievert, CEO | Solitru

Portrait of Marie Sievert

Marie verfügt über umfangreiche Erfahrung im internationalen Vertrieb und arbeitet eng mit Kollegen in der DACH-Region zusammen. Marie hat hauptsächlich in der Luftfahrtindustrie gearbeitet und globale Netzwerke und internationale Vertriebsteams aufgebaut. Heute ist sie damit beschäftigt, ein erfolgreiches Team und eine erfolgreiche Zusammenarbeit für Solitru aufzubauen. Das Unternehmen plant seine Produkte im Herbst in Dänemark auf den Markt zu bringen. In ihrer Freizeit wandert, reitet und liest Marie gerne.