Der Mobile Access-Blog

Der Mobile Access-Blog
Glastüre mit Schild: Yes, we are open

Ohne offene Schnittstellen geht's nicht

Immer mehr Software-Anbieter stellen öffentlich zugängliche APIs zur Verfügung, um Partnern und Kunden Zugang zur eigenen Plattform zu erlauben. So auch Tapkey. Denn technische Lösungen sind nur dann hilfreich, wenn sie effizient in bestehende Systeme eingebunden werden können. Wem nützen mehrere Einzellösungen, die den Arbeitsalltag unnötig erschweren? Über technische Schnittstellen, sogenannte APIs, lassen sich Systeme von unterschiedlichen Anbietern miteinander verbinden. Warum eine offene API einer geschlossenen vorzuziehen ist und für welche Branchen die Tapkey API von Interesse ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Quer durch die Bank

PropTech-Lösungen unterstützen Unternehmen in der Immobilien- und Baubranche ihre Prozesse zu digitalisieren und damit zu optimieren. Flottenmanagement-Systeme helfen Betreibern ihre Fahrzeugflotte zu verwalten. Durch Coworking-Management-Tools werden Abläufe standardisiert und erleichtern die Arbeitsroutine von Coworking Space-Betreibern. Durch APIs können diese Tools ihre Funktionen beispielsweise durch mobilen Zugang erweitern. Ein digitales Schließsystem entlastet beim Schlüsselmanagement und gestaltet die Übergabe des Schlüssels effektiv. Das Aushändigen von mechanischen Schlüsseln wird überflüssig. APIs sind dabei hilfreich, um mit Partnern und Kunden aus diesem Branchen Geschäfte zu machen und ihre Abläufe dadurch zu vereinfachen und zu automatisieren.

Wenn weitere Anwendungen in den Arbeitsalltag integriert werden, ist es unabdingbar, dass Anwendungen reibungslos nebenher laufen und an geeigneten Stellen kommunizieren. In einem Coworking-Management-System werden zahlreiche Mitgliederdaten, wie Name, Mitgliedschaftsdauer und viel mehr, hinterlegt. Wird nun ein mobiles Zutrittskontrollsystem integriert, benötigt auch dieses System die Mitgliederdaten, um zum Beispiel die Zutrittsberechtigungen zuordnen zu können. Ohne eine Schnittstelle muss sich der Coworking-Betreiber bei jeder Änderung in beide Systeme einloggen und beide Datenbanken auf den aktuellen Stand bringen. Sind die Systeme über eine API miteinander verbunden, nutzen beide Systeme denselben Datensatz. 

Was ist eine API?
Eine API (Application Programming Interface) ist eine technische Schnittstelle, die als Datenübermittler fungiert. Sie dienen zum Austausch und der Weiterverarbeitung von Daten und Inhalten zwischen verschiedenen Websites, Programmen und Anbietern. So ermöglichen sie Dritten den Zugang zu vorher verschlossenen Datenpools und Benutzerkreisen.

Das bedeutet in der Praxis: Keine doppelten Einträge mehr. Der Manager muss sich lediglich in ein System einloggen, um Änderungen vorzunehmen oder um Zutrittsrechte zu überprüfen. Spätestens wenn mehr als zwei Systeme eingesetzt werden, wird das Managen ohne APIs unübersichtlich und ineffektiv.

Digitaler Türzugang integrieren 

Der digitale Türzugang vereinfacht für Verwalter und Immobilienbesitzer zahlreiche Arbeitsprozesse und senkt Kosten. Die offene API von Tapkey kann verwendet werden, um einer Drittanbieteranwendung smarten Zugang hinzuzufügen oder um Daten von Tapkey zur weiteren Verarbeitung oder Analyse zu extrahieren. Anstatt Mitglieder über das eigene Webportal anzulegen und im Tapkey Webportal Zutrittsberechtigungen zu vergeben, kann alles über ein Interface ablaufen. Beispielsweise hat die Web-Anwendung von Cobot das Tapkey-System über die API integriert.

Ein Coworking Betreiber kann über das Cobot-Webportal MItglieder anlegen, die automatisch eine Berechtigung zu bestimmten Räumen erhalten. Über die Tapkey App können sich diese Zutritt zum Coworking Space verschaffen. Eine klassische Schlüsselübergabe entfällt. Eine Coworking Betreiber muss sich also lediglich bei Cobot einloggen, um sämtliche Schritte durchzuführen, die für die Steuerung des gesamten Vorgangs notwendig sind. Die Freigabe für die Türen erfolgt hier ebenso wie die übrige Kommunikation.

APIs – der Klebstoff für die Digitalisierung

APIs verbinden sämtliche Komponenten für den digitalen Wandel. Dazu gehören Business-Applikationen, Apps jeder Art oder beispielsweise smarte Dinge aus dem IoT. So wie viele andere APIs, ist auch unsere Management API auf unserer Website veröffentlicht und frei zugänglich. Unser Ziel ist es Drittentwickler in vertikalen Branchen zu ermutigen, innovativ zu sein und neue Wege zu finden, unser mobiles Zutrittskontrollsystem zu verwenden. Nur mit einer reibungslosen Einbindung in weitere digitale Systeme kann eine etablierte, digitale Lösung gelingen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bestehende Systeme wie zum Beispiel Mieter-Apps, Carsharing-Apps oder Management-Tools  werden um eine sinnvolle Funktion erweitert, mobilen Zugang. Dadurch werden Abläufe vereinfacht und automatisiert.

Du möchtest zur Dokumentation unserer API ?
Hier entlang