Der Mobile Access-Blog

Der Mobile Access-Blog
Lightweight vs. Seamless Integration

Lightweight vs. Seamless Integration

Wir haben viel Aufwand und Geld in unsere offene Plattform für die mobile Zugangskontrolle gesteckt. Als Plattformanbieter für Mobile Access richtet sich Tapkey nicht nur an Hersteller von Smart Locks oder anderen Smart Devices. Wir wenden uns an vertikale Lösungsanbieter in Wachstumsmärkten wie Bikesharing, Property Management oder Carsharing, die ihre Lösung mit integrierter Zutrittskontrolle aufrüsten möchten. Mithilfe unserer Management API und unseres Mobile SDK ist es möglich, schlüssellosen Zutritt als wertvolles Feature anzubieten. 

Egal, ob du in der Immobilienverwaltung, Self-Storage-, Bikesharing- oder Carsharing-Branche tätig sind: Mit Tapkey kannst du das Potential von Mobile Access nutzen. Um das Feature zum Laufen zu bringen, ist keine Zauberei notwendig. Aus diesem Grund haben wir eine sehr detaillierte Dokumentation erstellt. Wenn wir über Integrationen sprechen, unterscheiden wir folgende Möglichkeiten: Lightweight- oder Seamless-Integration. Abhängig von deinen Anforderungen, musst du die richtige Option auswählen.

Lightweight Integration

Lasst uns gleich beginnen! Bei der Lightweight Integration wird ein neues Feature, in unserem Fall die Entsperrfunktion, zu einem bestehenden System hinzugefügt, ohne dass erkennbare Fehler auftreten. Dies ist eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, mobilen Zutritt mithilfe der Management API mit einer anderen Software zu verbinden. Die Management API kann verwendet werden, um einer Drittanbieteranwendung smarten Zugang hinzuzufügen oder um Daten von Tapkey zur weiteren Verarbeitung oder Analyse zu extrahieren.

Unternehmen können auf diese Art und Weise ihre Features um mobile Zutrittskontrolle erweitern und ihren Lösungen eine zusätzliche Funktion anbieten - mit geringem Aufwand. Somit wird Tapkey ein Teil ihrer Lösung. Kunden können digitale Schlüssel direkt über deine Dienste abstellen und gleichzeitig die vorhandene Tapkey App zum Registrieren, aktualisieren und Öffnen der Schlösser verwenden. Nach außen hin ist klar, dass Tapkey in das System integriert ist. Solche Unternehmen kennzeichnen dies oftmals in einem eigenen abschnitt, namens “Integrationen”, in dem sie zusätzliche Funktionen hervorheben. Hier sind einige Unternehmen, die mit Tapkey integriert haben: Cobot, Conrad Connect und Locaboo. Locaboo ist eine moderne Softwarelösung und hat Tapkey in sein Buchungssystem integriert. Dadurch ermöglicht es Kunden den Zugang zu Zimmern ohne Schlüssel zu managen.

Seamless Integration 

Die zweite Option ist die sogenannte Seamless Integration. Was bedeutet das? Die nahtlose Integration ist der Prozess, bei dem unsere mobile Zutrittstechnologie in ein vorhandenes System implementiert wird, ohne dass erkennbare Fehler oder eine Lücker in der User Experience entstehen. Für die nahtlose Integration werden sowohl unsere Management API als auch das Mobile SDK benötigt. Mit dem Mobile SDK kannst du Android- oder iOS-Anwendungen mit Tapkey-Technologie ausstatten. Das bedeutet, dass deine User direkt von ihrem Smartphone aus auf Türen, Autos, Möbel und vieles mehr zugreifen können, ohne deine App zu verlassen. mit anderen Worten: nach außen hin gibt es keinen Hinweis darauf, dass tapkey verwendet wird.

Das gesamte Entsperrerlebnis ist in die vorhandene mobile Anwendung integriert. Kunden können alle digitalen Schlösser sofort verwalten und bedienen. Unabhängig davon, welche Änderungen am System vorgenommen werden, geschieht dies ohne negative Auswirkungen der Integration. Dies ist der ideale Weg, um die Einheitlichkeit der Marke und eine konsistente User Experience zu gewährleisten. Ein Unternehmen, das die Vorteile einer nahtlosen Integration bereits verstanden hat, ist WITTE Digital. Tapkey wurde in ihre Carsharing-Box und ihre Flinkey App integriert.

Möchtest du mehr über unser Integrator-Business erfahren?
Kontaktiere uns jetzt