Blog für die Smarte Zutrittskontrolle

Blog für die Smarte Zutrittskontrolle
Frau steht in der Mitte ihres Apartments.

8 Plattformen zur Vermietung von Apartments

Die Vermietung von privaten Wohnungen und Häusern liegt weltweit im Trend. Denn ob Urlaub oder Geschäftsreise: Wer auswärts übernachten muss, steigt schon lange nicht mehr nur in Hotels ab. Diese Tatsache nutzen viele Immobilieneigentümer und auch Mieter für sich.

Hast du auch Interesse an der Vermietung von Wohnungen? Wir präsentieren 8 Plattformen zur Vermietung von Apartments, Ferienwohnungen und Wochenendhäusern im deutschsprachigen Raum und verraten dir, wo lukrative Einnahmen garantiert sind.

#1 Airbnb

Surprise, surprise! Wohl eher nicht. Denn schon lange ist der Name Airbnb in aller Munde und die erste Anlaufstelle, wenn es um Apartmentvermietungen geht. Im Portfolio des führenden und weltbekannten Anbieters befinden sich mehr als eine Million Objekte. Wenn auch du dein Zimmer oder deine Unterkunft teilen möchtest, geht das ganz einfach. Zuallererst kannst du dein Inserat vollkommen kostenlos erstellen. Danach kannst du genaue Details zur Unterkunft, der Ausstattung, den Hausregeln und den Preisen hinterlegen. Weiters kannst du über den Buchungskalender per Klick festlegen, wann deine Unterkunft als verfügbar angezeigt werden soll. Nach dem Check-In deiner Gäste erhältst du dein Geld automatisch auf dein Konto oder via PayPal überwiesen – abzüglich einer Servicegebühr von 3 %.

#2 Wimdu

Schon längst kein Geheimtipp mehr unter den Online-Plattformen für Privatunterkünfte und Ferienapartments ist Wimdu, mit dem Hauptsitz in Berlin. Ob romantisches Apartment, cooles Loft oder schicke Ferienwohnung: Die Auswahl ist riesengroß. So kannst du sowohl ein komplettes Apartment oder ein einzelnes Zimmer inserieren. Auch die Konditionen für die Buchung deiner Unterkunft kannst du selbst festlegen. Und keine Angst – deine Daten sind geschützt. Deinen vollständigen Namen und die Adresse erhalten nur Gäste, deren Buchungsanfrage angenommen wurde. Wie bei Airbnb beträgt die Servicegebühr für dich als Gastgeber drei Prozent.

#3 Wunderflats

Weniger bekannt ist das Berliner Start-up Wunderflats. Es bietet möblierte Wohnungen an, die man ein bis zwölf Monate mieten kann. Auch hier kannst du deine Wohnung kostenlos inserieren. Da dein Inserat bei Wunderflats automatisch mit Immobilienscout24 synchronisiert wird, erreichst du neben Unternehmenskunden auch berufstätige Privatpersonen. Zudem verifiziert Wunderflats die Mietinteressenten, indem sie das Arbeitsverhältnis und Einkommen bestätigen. Erst wenn du einen Mietvertrag mit einem Mieter schließt, erhebt Wunderflats eine 10% Gebühr auf die monatliche Gesamtmiete.

#4 TempoFLAT

Du möchtest deine Wohnung kurzzeitvermieten? Dann ist die Plattform TempoFLAT ideal für dich. Dabei handelt es sich um ein Kurzzeitmietservice für ganz Österreich. So kannst du dir beispielsweise während deines Sprachaufenthaltes in Brasilien, die Miete zu Hause sparen. Wenn du auf TempoFLAT deine Wohnung untervermieten willst, dann stehen dir zwei Pakete zur Verfügung: das Basis Paket und das Security Paket. Im Gegensatz zum Basispaket wird beim Security Paket dein Inserat nicht nur auf tempoflat.at ausgespielt, sondern u.a. auch auf willhaben.at oder derStandard.at. Das Basis Paket ist für Wohnraumanbieter kostenlos, wohingegen beim Security Paket 5 % der Mietzahlungen an TempoFLAT geht. 

Helles Apartment mit Pflanzen und einem Sessel.

#5 Traum-Ferienwohnungen

Bereits seit 17 Jahren gibt es die Plattform Traum-Ferienwohnungen aus Bremen. Sie zählt zu den am schnellsten wachsenden Portalen für Ferienimmobilien in Deutschland. Anders als bei anderen Plattformen ist das Inserieren der Ferienwohnung hier nicht kostenlos, sondern beträgt 23 € pro Monat zzgl. USt. Die Laufzeit für ein Inserat beträgt 12 Monate. Dafür zahlst du aber keine Provision an Traum-Ferienwohnungen. Übrigens: Bei Traum-Ferienwohnungen werden dir mindestens 10 Buchungsanfragen pro Jahr garantiert  – sonst erhälst du dein Geld zurück.

#6 Ferienwohnungen.de

Ein ähnliches Konzept wie bei Traum-Ferienwohnungen verfolgt Ferienwohnungen.de. Auch hier erhältst du Anfragen interessierter Mieter direkt und provisionsfrei. Du zahlst jährlich pro Inserat. Das erste Inserat kostet dich 120 €. Für jedes weitere Inserat bezahlst du 80 €. Dabei hast du die Möglichkeit deine Ferienunterkunft umfangreich zu beschreiben und mit 18 Bildern ins rechte Licht zu setzen.

#7 booking.com

Von einem in Amsterdam gegründeten Startup zu einem der weltweit größten E-Commerce-Unternehmen in der Reisebranche: das ist die Geschichte von booking.com. Egal ob Kunden geschäftlich oder in den Urlaub reisen, mit booking.com können sie ganz einfach die perfekte Unterkunft buchen, ganz ohne Reservierungsgebühren. Doch für die Vermieter sieht es da schon anders aus. Denn booking.com behält sich eine Kommission von 12 %. Konkret heißt das: Wenn du deine Unterkunft für 100 € die Nacht vermietest, verdienst du als Vermieter 88 €. Dafür erhältst du als Vermieter eine starke Online-Präsenz in den Suchmaschinen. Oben drauf gibt es Ratschläge und Statistiken zur Performancesteigerung.

#8 reposée

Du besitzt ein Wochenendhaus, eine Ferienwohnung oder eine Almhütte, die oftmals ungenutzt bleibt? Die smarte Lösung heißt: Sharing. Teile dein Wochenendhaus für eine Saison. Reposée macht’s möglich! Die Plattform spezialisiert sich auf saisonales Sharing von Freizeitwohnsitzen in einem Umkreis von ca. 3 Autostunden für den regelmäßigen Besuch von Besitzern und Mietern im gleichen Zeitraum. Entweder teilst du die Immobilie mit dem Mieter monats- oder wochenweise. Tagesvermietungen, ade! Ein Profil anlegen, Mieter suchen und gefunden werden, ist kostenlos. Wenn du Kontakt aufnehmen und eine Buchung abwickeln möchtest, bezahlst du an reposée eine jederzeit stornierbare, fixe Servicegebühr. Diese beträgt entweder 9,90 € im Monat oder 98 € im Jahr. Übrigens ist der Wochenendhaus-Tausch demnächst auch auf der Plattform verfügbar.

Sobald du die richtige Plattform für die Vermietung deiner Wohnung als Vermieter gefunden hast, kann der Spaß beginnen. Anmelden, Inserat hochladen und warten bis potentielle Mieter mit dir Kontakt aufnehmen. Wenn du deinen Buchungsprozess weiter verbessern möchtest, solltest du eine Smart Access-Lösung in Betracht ziehen. Tapkey zum Beispiel bietet schlüssellose Zugangssysteme, die dir helfen, Zeit und Verwaltungskosten zu sparen.  

Zurück