Blog für die Smarte Zutrittskontrolle

Blog für die Smarte Zutrittskontrolle
Menschen sitzen vor ihren Laptops auf einem Tisch

7 Coworking Space Management Softwares im Vergleich

Du gibst dich im Alltag selten mit dem Durchschnitt zufrieden. Warum sollte es bei der Auswahl deiner Coworking Space Management Software anders sein? Ein großartiges Tool nimmt dir eine Menge Arbeit ab und hilft dir, dich besser auf das Wesentliche zu fokussieren: deine Community. Die Wahl der richtigen Lösung ist essentiell für den Erfolg deines flexiblen Workspaces. Aus diesem Grund haben wir uns die großen Player genauer angeschaut und diese Übersicht zusammengestellt.

Cobot

Zu Beginn stellen wir Cobot, eine Management Software für Coworking Spaces und flexible Arbeitsplätze mit Sitz in Berlin vor.

Hauptfunktionen: Alle relevanten Features findest du in einem einfachen und intuitiven Interface. So kannst du darüber mühelos deinen Empfang verwalten, neue Mitglieder registrieren, Mitgliederdaten überprüfen, Tarife zuweisen oder deine Rechnungen automatisieren. Hier kannst du Anpassungen vornehmen, wie Farben personalisieren oder dein Logo hinzufügen, um deinen Mitgliedern ein einheitliches Erscheinungsbild zu präsentieren.

Integrationsmöglichkeiten: Cobot ermöglicht zudem unzählige Integrationen mit Zahlungstools, wie Stripe, Gocardless oder Adyen. Zudem kannst du dein Zutrittsmanagement mit dem Add-on von Tapkey automatisieren. Mitgliedertarife einfach mit Smart Locks koppeln und schon kannst du loslegen.

Cobot ist um die Zutrittslösung von Tapkey erweitert worden.
Erfahre mehr

Habu

Diese Management Software zeichnet sich durch Einfachheit aus und hat mittlerweile User in mehr als 25 Ländern. Aus diesem Grund darf Habu nicht in unserer Auflistung fehlen.

Hauptfunktionen: Neue Pläne erstellen und alte Pläne anpassen? Kein Problem. Die Management Plattform fokussiert sich ganz klar auf drei Bereiche: Mitgliederverwaltung, Space Management und Automatisierung der Rechnungen.

Integrationsmöglichkeiten: Um den Bezahlprozess zu optimieren bietet Habu eine Integration mit Stripe und Adyen an. Aber auch Xero, eine Buchhaltungssoftware kannst du in wenigen Minuten integrieren.

Nexudus

Mit Nexudus erhältst du ebenfalls ein komplettes Space Management System, welches schon in über 100 Ländern im Einsatz ist.

Hauptfunktionen: Auch hier finden sich die üblichen Features, wie die Verwaltung von Mitgliedschaften, die automatische Rechnungserstellung oder das E-Mail-Monitoring. Aber auch Meetingräume kannst du ganz einfach über das Tool buchen und behältst alles im Überblick. Ein cooles Zusatzfeature: Wenn du eigene Coworking-Events veranstalten möchtest, kannst du die Tickets direkt verwalten.

Integrationsmöglichkeiten: Auch Nexudus bietet eine eigene Schnittstelle für Integrationen an und hat beispielsweise schon mit Ezeep, Stripe oder Bisner integriert. Wusstest du, dass du die Plattform auch auf deine individuellen Wünsche anpassen kannst? White-Label-Lösung lässt grüßen.

OfficeR&D

Eine bekannte Software für das flexible Managen eines Coworking Spaces ist OfficeR&D. Es wurde 2015 in Bulgarien gegründet und wird derzeit in über 30 Ländern verwendet.

Hauptfunktionen: Die Features reichen von einem eigenen Customer Relationship Management (CRM), Mitgliedermanagement, Space Management bis hin zum Vertragsmanagement. Lehn dich zurück und genieße die Vorteile. Denn Office R&D ist als Gesamtlösung konzipiert und deckt somit die komplette User-Journey ab.

Integrationsmöglichkeiten: OfficeR&D bietet seinen Nutzern Zugriff auf die offene API und ermöglicht somit das Einbinden von Third-Party-Applikationen. Außerdem können auch kompatible Apps vollständig integriert werden, wie beispielsweise die Buchungsplattformen Xero und QuickBooks Online. Gleiches gilt auch für Paypal, GoCardless und viele mehr.

Optix

Optix ist eine mobile Coworking Software, die Manager und Mitglieder von Coworking Spaces gleichermaßen begeistert. Die Schnittstellen sind einfach und intuitiv.

Hauptfunktionen: Ermögliche deinen Mitglieder einfach Schreibtische zu buchen und die Verfügbarkeit von Besprechungsräumen in Echtzeit einzusehen und über eine Schaltfläche zu buchen. Interagiere selbst mit der Community und erhalte all deine Rechnungen automatisch.

Integrationsmöglichkeiten: Um benutzerdefinierte Workflows zu erstellen, bietet Optix zudem Interaktionen mit einer Vielzahl von Apps. Vom Google Kalender über Slack bis zu Zendesk: Mit Optix kannst du deine geliebten Apps in einer Plattform verbinden. Außerdem bietet Optix auch eine White-Label-App an.

WUN Systems

Weiters wollen wir dir die KUBE Plattform von der Firma WUN Systems vorstellen. Die Software ist als All-in-One Lösung konzipiert. Der große Unterschied zu der bereits erwähnten Software: KUBE bietet sowohl Hardware- als auch Software-Support an.

Hauptfunktionen: Die Software ermöglicht eine einfache Mitgliederverwaltung, wo alle Informationen der Coworker automatisch registriert und zugänglich gemacht werden. Auch ein eigener Buchungskalender vereinfacht die Verwaltung von Besprechungsräumen & Co.

Integrationsmöglichkeiten: WUN’s Sofware bietet eine offene API an und ermöglicht nahtlose Integrationen in unterschiedliche Bezahl-, Marketing.- und Finanzapplikationen.

Zapfloor

Egal, ob für Businesscenter oder flexible Workspaces: Zapfloor, eine Management Software aus Belgien, vereinfacht dir den Alltag.

Hauptfunktionen:  Du siehst alle wichtigen Daten in einem Dashboard, von dem Auslastungsgrad deines Spaces bis hin zu offenen Rechnungen. Alle Informationen werden automatisch generiert und du musst dir keine Gedanken darüber machen. Natürlich kannst du auch Meetingräume über das Tool buchen und verwalten.

Integrationsmöglichkeiten: Zudem hast du die Möglichkeit einige Apps einzubinden. Wenn du mit Xero, Stripe, PaperCutMF arbeitest, kannst du diese einfach integrieren. Um deinen Coworkern eine einheitlicher Erfahrung über mehrere Locations hinweg zu ermöglichen, bietet Zapfloor auch eine White-Label-Lösung an.

Die Preismodelle im Überblick

Wir haben dir alle wichtigsten Informationen zum Preis in dieser Tabelle zusammengefasst, damit du deine richtige Software ganz schnell findest.

Name

Preise

Cobot

  • 49 €/Monat für bis zu 15 Mitglieder
  • 109 €/Monat für bis zu 40 Mitglieder
  • 209 €/Monat für bis zu 85 Mitglieder
  • 399 €/Monat für bis zu 180 Mitglieder
  • 789 €/Monat für bis zu 425 Mitglieder

Habu

  • 1 € pro Mitglied + 20€ pro Location/Monat

Nexudus

  • 0 €/Monat für bis zu 5 Mitglieder
  • 15 €/Monat für bis zu 10 Mitglieder
  • 30 €/Monat für bis zu 25 Mitglieder
  • 45 €/Monat für bis zu 40 Mitglieder
  • 85 €/Monat für bis zu 80 Mitglieder
  • 125 €/Monat für bis zu 150 Mitglieder

OfficeR&D

  • 1,40 € pro Mitglied/Monat
  • 87 €/Monat für White-Label-App

Optix

  • 1 Location + 174 € bis zu 50 Mitglieder/Monat
  • 2 Location + 261 € bis zu 50 Mitglieder/Monat
  • +1,75 € für jedes weitere Mitglied/Monat

 WUN Systems

  • Preis erhältlich auf Anfrage

Zapfloor

  • Preis erhältlich auf Anfrage
Stand: 26.03.2019