Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Garmin integriert Zutrittslösung Tapkey zum Öffnen von Autos via Smartwatch

Consumer Electronics Show CES, Las Vegas, 8.–11. Januar 2019

Las Vegas, 8. Januar 2019 – Auf der Consumer Electronics Show zeigen Garmin und sein Ökosystem-Partner Tapkey, wie sich ein Fahrzeug mit einer Smartwatch öffnen und schließen lässt. Garmin präsentiert eine neue Bluetooth-basierte digitale Schlüssellösung für Fahrzeuge, bei der Garmins Wearables zum Öffnen von Autotüren verwendet werden. Für das Vorzeigeprojekt wurde die Zutrittslösung von Tapkey in Garmins Smartwatch sowie Referenz-Hardware in das Auto, einen Volvo XC90, integriert.

„Wir sind mit ausgewählten OEM Partnern in Kontakt, die Interesse an Wearables als Zugangslösungen haben. OEM Partner sehen durch den Einsatz von diesen Lösungen eine Möglichkeit der Differenzierung für ihre Kunden durch größere Flexibilität und zusätzlichen Nutzen“, sagt Matt Munn, Managing Director von Garmin Automotive OEM.

„Unser Showcase kann über die reine Autonutzung und sogar Mobilitätskonzepte weit hinaus wirken, wenn man an vernetzte Sharing und Lieferservices denkt, die ebenfalls digitalisierte Zutrittslösungen benötigen,” ergänzt Gilbert Hödl, CEO von Tapkey. Der Zugang zum Auto und zur Infrastruktur für Mobilität wie Laden, Parken, öffentlicher Verkehr, Smart City oder für weitere Dienste wird im urbanen Raum digital erfolgen.

Eine Smartwatch ist das ideale Gerät, um Autos einfach, flexibel und sicher öffnen und schließen zu können. „Das Design ist ein Erfolgsfaktor. Es ist praktisch, weil man eine Uhr stets bei sich trägt und das Öffnen und Schließen quasi im Handumdrehen erledigt”, sagt Jochen Schurich, Senior Business Developer und Co-Gründer von Tapkey. Was Garmins Smartwatch außerdem auszeichnet, ist die lange Nutzungszeit von rund zwei Wochen, bevor der Akku aufgeladen werden muss.

Mit Tapkey können App-Entwickler, Dienstleister und Schlosshersteller ihre Produkte um einen digitalen Smartphone-basierten Zugang erweitern. Dieser basiert auf einer offenen Plattformtechnologie, über die Unternehmen den Zutritt zu ihrem Produktportfolio anbinden können. Die Einsatzbereiche erstrecken sich von der Automobil- und Logistikbranche bis hin zu Zutrittslösungen in Gebäuden und Büros.

So funktioniert’s

1.) Über die Uhr wird ein Signal an die Elektronik des Fahrzeuges gesendet (Tapkey Referenz-Hardware)
2.) Das Signal wird an das Steuerelement der Türe gesendet
3.) Die Autotür wird ent- bzw. versperrt 

Graphic Garmin-Volvo

„In dem Maße wie die Nutzung von Fahrzeugen immer mehr zu umfassenden Mobilitätskonzepten zusammenwächst, künftig Individualverkehr, Sharing und öffentlicher Verkehr langsam verschmelzen werden, wird das Managen des Zugangs zu den Fahrzeugen immer wichtiger“, sagt Jochen Schurich. Dies gilt für Automobil-OEM, Zulieferer und Endkunden sowie branchenübergreifende Dienstleister und Geschäftspartner gleichermaßen. Zum Beispiel ermöglicht die Tapkey-Plattform, dritten Unternehmen wie Serviceanbietern, App-Entwicklern, und Schlossherstellern einen mobilen Zugang in ihre Produkte und Dienstleistungen zu integrieren, um sich neue Marktsegmente zu erschließen.

Integrationsmöglichkeiten von Tapkey

Technology Stack

Über Garmin
Garmin entwickelt seit mehr als 25 Jahren mobile Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. 2 Von Automotive über Fitness und Outdoor bis hin zu Marine und Aviation hat Garmin seit der Gründung 1989 über 200 Millionen Produkte verkauft. Über 12.000 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 50 Niederlassungen daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren. 

Über Tapkey
Tapkey ist eine innovative Plattform für Smartphone-basierten Zutritt. Die Software ermöglicht App-Entwicklern, Serviceanbietern und Schlossherstellern, einen mobilen Zugang in ihre Produkte und Dienstleistungen zu integrieren. Kompatible Hardware und Software können ganz einfach in das Tapkey-Ökosystem eingebunden werden. Die Tapkey App und Schließgeräte kommunizieren via Bluetooth (BLE) und NFC und können dementsprechend sowohl mit Android Handys als auch iPhones bedient werden. International renommierte Unternehmen vertrauen auf die Tapkey-Plattform und profitieren von ready-to-use Schließgeräten und neuartigen Vertriebskanälen. Dazu gehören u.a. WITTE Automotive, EMKA und DOM Security. 

Bildmotive (per Download-Link unter: tapkey.com/pr/ces2019)

  • Abb. 1: Foto Garmin Stand auf der CES 2019
  • Abb. 2: Kurzvideo von Öffnungsprozess bzw.
  • Abb. 2.a: Bildmotiv Öffnen der Autotür
  • Abb. 3: Zusammenhang Garmin Wearable, Volvo & Tapkey
  • Abb. 4: Integrationsmöglichkeiten
  • Abb. 5: Jochen Schurich, Senior Business Developer und Co-Gründer von Tapkey
  • Abb. 6: Gilbert Hödl, CEO und Co-Gründer von Tapkey

Pressekontakte

Tapkey GmbH
Alexis Seyfried
Brucknerstraße 2/6, 1040 Wien
+43 (0)72 000 3681 
+43 (0) 660 870 37 73 
alexis@tapkey.com

Tornado Communications
Hans J. Gilg
Infanteriestraße 19 / Geb. 6, 80797 München
+49 (0)89 2388 9994 
+49 (0)172 89 154 67
hans.gilg@tornado-pr.com